Allgemein - Erste JHV des Schachbezirkes Lippe nach 3 Jahren
Erste JHV des Schachbezirkes Lippe nach 3 JahrenNachdem die Jahreshauptversammlungen des Schachbezirkes Lippe 2020 und 2021 ausfallen mussten, trafen sich nun nach 3 Jahren Abstinenz, 10 der 11 lippischen Schachvereine im Vereinshaus des Schachvereins „Königsspringer“ Lemgo. Nach den Berichten der Vorstandsmitglieder, der Mitglieder des erweiterten Vorstandes und der Kassenprüfer, wurde Bernhard Melchior vom TuS Eichholz-Remmighausen wurde als Versammlungsleiter gewählt. Im Folgenden erhielten alle Vorstands- und erweiterten Vorstandsmitglieder die einstimmige Entlastung und der Wahlprozess des neuen Vorstandes wurde eingeleitet.

Nach der neuen, seit 2019 gültigen Satzung des Schachbezirkes Lippe, wird der geschäftsführende und der erweiterte Vorstand für 3 Jahre gewählt, die Jahreshauptversammlung wird aber weiterhin jährlich stattfinden, sofern nicht höhere Gewalt eine Versammlung verhindert. Die Kassenprüfer werden für 2 Jahre gewählt. Zur Wahl des geschäftsführenden Vorstandes trat Wolfgang Reker vom SV „Königsspringer" Lemgo zum 1. Vorsitzenden an und wurde einstimmig, zu seiner 32 Amtszeit als 1. Vorsitzenden, wiedergewählt. Ebenso wurde Detlef Hübner von den Schachfreunden Lieme, zu seiner 11 Amtszeit als Geschäftsführer, einstimmig wiedergewählt. Bei der Wahl des erweiterten Vorstandes stand als erstes das Amt des Spielleiters, welches in der vergangenen Jahre durch Franziska Jachmann vom Schachklub „Turm“ Lage hervorragend gleitet wurde, zur Disposition, da Franziska auf eine Kandidatur verzichtete. Da sich dafür keiner der anwesenden Schachfreunde zur Verfügung stellte, wurde ein „Dreier Gestirn“ aus Wolfgang Reker (für die Außenrepräsentation), Detlef Hübner (für den Verwaltungstrakt) und Francisco Pozo Campos vom SV Lemgo (für den operativen Bereich) gebildet, der auch in der Form gewählt wurde. Ebenfalls zu seiner 11 Amtszeit wurde Holger Stork von den Schachfreunden Lieme als Schatzmeister einstimmig wiedergewählt.

Für den Posten des Pressewarts, welches bisher Francisco Pozo Campos inne hatte, wurde ein neuer Amtsinhaber gesucht und mit Karsten Trachte vom Schachverein „Lipper-Bergland“ Barntrup einstimmig gefunden. Auch Martin Fenner vom Schachklub „Tönsberg“ Oerlinghausen trat nicht mehr als Turnierleiter an, für ihn wurde nun Uwe Suermann vom SK Lage einstimmig gewählt. Zu guter Letzt wurde Wilhelm Henjes, ebenfalls vom SK Lage, der zuvor in der Jugendversammlung als Jugendwart gewählt wurde, im Amt bestätigt. Als Kassenprüfer wurden Erhard Hantke vom TuS Eichholz-Remmighausen und Karsten Trachte gewählt sowie für den Spielausschuss Martin Fenner, Karsten Trachte, Dieter Klatt vom Schachclub „Caissa“ Bad Salzuflen und Frank Rekemeier von der Schachgemeinschaft Lippe Süd, der Holger Stork ersetzt.

Neben der Beschaffung neuen Spielmaterials für die Lippische Jugendeinzelmeisterschaft, wurde auch der Spielort der lippischen (Senioren-) Einzelmeisterschaft bei der Bearbeitung des Arbeitsplans 2022/2023 mit Bad Salzuflen glücklicherweise schnell gefunden.

Foto: Der alte und neue Vorstand des Schachbezirkes Lippe (v.l.n.r.) Detlef Hübner, Wolfgang Reker und Holger Stork.

Karsten Trachte am: 19.06.2022